Kontakt | Impressum | Sitemap
Home » CDU Holm » Wahlprogramm 2013

Wahlprogramm der CDU Holm für die Kommunalwahl 2013:

Ihre Holmer CDU hatte sich in der vergangenen Legislaturperiode viel vorgenommen und auch umgesetzt. Darauf können wir aufbauen! Als Erfolg der letzten Legislaturperiode können wir festhalten, dass wir es trotz der angespannten Finanzlage geschafft haben, einen soliden Haushalt in die kommende Legislaturperiode vorzutragen. Geordnete Finanzen sind eine unverzichtbare Basis für die Entscheidungen der kommenden Legislaturperiode. Sämtliche Förderprogramme setzen stets einen Eigenanteil aus dem Gemeinde­haushalt voraus. Ohne solides finanzpolitisches Handeln wären einige Vorhaben nicht umsetzbar gewesen!

Was haben wir u.a. umgesetzt:

  • Planung und Vorbereitung des seniorenfreund­lichen Wohnens im Dorfmittelpunkt
  • Die gesetzlich vorgeschriebene Zahl an Krippenplätzen ist erreicht
  • Auch wenn es gedauert hat: das Dorf ist flächendeckend mit modernstem Glasfasernetz ausgestattet
  • Entscheidung für umweltfreundliche Straßen­beleuchtung – energieoptimierte LED-Beleuchtung
  • Ausweisung neuer Baugebiete – für Wohn­bebauung und für Gewerbeansiedlung
  • Errichtung des tollen Kinderspielplatzes „Im Sande“
  • Ausbau einer Aula und energetische Sanierungsmaßnahmen in der Grundschule
  • Ausbau und Erneuerung der Wirtschaftswege am Marschrand
  • Bau der neuen Feuerwache

 

Welche Ziele haben wir für die kommende Legislaturperiode?

1. Für die Bürgerinnen und Bürger in Holm

Unser Ziel ist es, Holm für alle Bürgerinnen und Bürger als lebenswertes eigenständiges Dorf am Rande der Metropolregion Hamburg als Heimat zu erhalten. Dazu gehört, die Lebensqualität für alle Generationen in Holm zu sichern und auszubauen. Wir sind der Überzeugung, dass diese Sicherung nur mit einem moderaten Wachstum des Dorfes – unter Berücksichtigung des gegebenen finanziellen Rahmens – möglich ist.

Wir wissen, dass unsere Kinder unsere Zukunft sind. Wir wollen in diese Zukunft investieren, indem wir den veränderten Ansprüchen der Kinderbetreuung der Kinder in allen Altersklassen entsprechen, mit dem Vorhalten von genügenden Krippenplätzen sowie der Unterstützung der Kindergärten und der Betreuungsschule. Wir haben dabei im Blick, dass die Betreuung der Kinder für die Eltern finanzierbar bleiben muss. Unser Dorf wird mit uns weiterhin kinder- und elternfreundlich bleiben.

Wir wissen, dass die Bildung und Ausbildung unserer Kinder in der Grundschule beginnt und damit ein wichtiges Fundament für den weiteren Lebensweg gelegt wird. Es hat für die CDU Holm Priorität, dass wir in enger Zusammenarbeit mit der Heinrich-Eschenburg-Schule und der Betreuungsschule unseren Kindern einen guten Start in den Bildungsweg ermöglichen und werden die dafür möglichen Mittel bereitstellen.

Wir wollen unseren Kindern auch außerhalb von Schule Angebote vor Ort machen und unterstützen weiterhin die vorbildliche offene Jugendarbeit im Tine-Kropp-Haus. Unser Blick ist immer darauf gerichtet, dafür Sorge zu tragen, dass die Spielplätze für unsere jüngsten Mitbürger ansprechend und sicher gestaltet werden. Unsere Jugend wollen wir weiter bei der Planung und Umsetzung der Erweiterung von Freizeitflächen am Sportzentrum einbeziehen.

Im Blickfeld unserer Politik stehen auch unsere älteren und hilfsbedürftigen Bürgerinnen und Bürger. Wir stehen dafür, dass sie wichtiger Teil unserer Gesellschaft bleiben und halten daran fest, in Verantwortung für unsere Senioren weiter Theaterbesuche, Ausflüge und die Weihnachtsfeier anzubieten. Eine unserer konkreten Planungen ist, dass wir zur Freizeitgestaltung und als Treffpunkt zum Klönen im Dorfmittelpunkt Möglichkeiten zur Kommunikation und zur sportlichen Betätigung schaffen wollen.

Wir sind der Überzeugung, dass wir für alle Bürgerinnen und Bürger Lebensqualität schaffen, indem wir uns weiter dafür einsetzen, dass die Nahversorgung gesichert ist und die medizinische Versorgung durch Ärzte,  Apotheke und Pflegedienst vor Ort besteht.

Wir möchten eine noch bessere Einbindung aller Bürgerinnen und Bürger in die wichtigen Entscheidungsprozesse unserer Gemeinde. Statt ineffektiver Beiräte setzen wir auf eine direkte Bürgerbeteiligung über einen neugestalteten Internetauftritt der CDU Holm.

Wir setzen uns für den Erhalt der kommunalen Selbstverwaltung ein und stehen für die Zugehörigkeit zum Amt Moorrege. Die von der jetzigen Landesregierung geplanten Änderungen der Amtsstrukturen gehen allein zu Lasten der Dörfer. Durch die Zerschlagung der Ämter würden zukünftig Menschen über uns bestimmen, die die örtlichen Verhältnisse nicht kennen. Die bisherige solide Haushaltsführung würde zu Lasten von Großprojekten in den Städten aufgegeben. Das kann nicht im Sinne der Holmer Bürgerinnen und Bürger sein!

 

2. Für Natur und Umwelt in und um Holm

Unser Dorf ist eingebettet in eine wunderbare Natur mit einzigartigen und unterschiedlichsten Facetten: Von der sich am Holmer Berg öffnenden Weite der Haseldorfer Marsch über den weißen Sand der Holmer Sandberge, der Knicklandschaft bis zum Naturschutzgebiet des Buttermoors.

Ziel unserer Politik ist es, diese Natur und eine gesunde Umwelt zu schützen, um sie für uns und unsere Kinder zu erhalten. Deshalb setzen wir uns ein für:

  • Die Pflege der Holmer Sandberge, der Knicks und der Reit- und Wanderwege;
  • Die Erhaltung der das Dorf prägenden alten und historischen Bausubstanz;
  • Die Erhaltung der Holmer Kulturlandschaft im Einklang mit Ökologie und Ökonomie;
  • Ein uns alle ansprechendes ordentliches Dorfbild, indem wir dafür sorgen, dass Wege, Straßen, Plätze und Bushaltestellen sicher und freundlich gestaltet werden.
  • Die Energieeinsparung in öffentlichen Gebäuden
  • Den Verbleib Holms im Regionalpark „Wedeler Au“ und in der ISU- Integrierte Station Unterelbe (Elbmarschenhaus), um auch zukünftig Projekte zum Ausbau der Naherholung und der touristischen Infrastruktur in Abstimmung mit unseren Nachbargemeinden anzustoßen.

Wir rufen alle Holmer Bürgerinnen und Bürger auf, sich gemeinsam mit uns für die jährliche Säuberung des Dorfes und der Feldmark und für den Schutz unserer Umwelt einzusetzen.

 

3. Für die Wirtschaft in Holm

Die Sicherung von Lebensqualität braucht ein solides wirtschaftliches Fundament. Wir setzen uns für ein gutes Wirtschaftsklima ein, um Betriebe nach Holm zu holen und in Holm zu halten sowie Anreize zu schaffen, neue Arbeitsplätze in Holm anzubieten. Dazu gehört, dass wir anstreben, Bürger und Unternehmen mit möglichst geringen Steuersätzen zu belasten.

Unsere Gartenbaubetriebe und unsere landwirtschaftlichen Betriebe leisten einen großen Beitrag zum Erhalt der Kulturlandschaft, dies möchten wir weiter unterstützen.

Wir haben im Blick und machen zur Richtschnur unseres Handelns, dass unsere Gemeinde stets auf ein solides und zukunftsfähiges Finanzkonzept bauen kann. Damit ist die Basis geschaffen, auch in Zukunft mit ausreichenden Eigenmitteln umfangreiche Projekte für unser Dorf umsetzen zu können.

 

4. Für Sport und Kultur in Holm

Wir wissen, dass ein wichtiger Beitrag für die Lebensqualität unserer Bürgerinnen und Bürger in Holm auch Angebote in den Bereichen Sport und Kultur sind.

Wir setzen uns auch in Zukunft dafür in folgenden Bereichen ein:

  • Wir unterstützen die Pflege und Wartung der Sportanlagen in Holm, um so insbesondere das Angebot für den Breitensport des TSV Holm für alle Bürger vor Ort angenehm zu machen.
  • Wir eröffnen Vereinen und Gruppen unter anderem mit den Räumen im Dörpshus Möglichkeiten, sich zu engagieren und Ideen umzusetzen.
  • Wir sind davon überzeugt, dass die Holmer Bürgerinnen und Bürger die dörfliche Verbundenheit und den dörflichen Charakter in Holm schätzen. In unseren Augen ist daher besonders wichtig, diese Werte des Dorfes auch für die Bürger sichtbar und erlebbar zu machen und so liegt uns am Herzen, die seit Jahren wieder gelebte Tradition des Erntedankfestes mit Ernteball, Ernteumzug und Fest im Mittelpunkt des Dorfes zu unterstützen. Mit diesem Fest wird die Verbundenheit des Einzelnen zum Dorf gestärkt und es ist ein wichtiges verbindendes Element der Holmer Vereine und Gruppen untereinander.
  • Durch die Ehrung der Sportler und die Verleihung des Kulturpreises zeigen wir die Anerkennung der Gemeinde Holm für Sportler und Künstler. Mit der Verleihung der Ehrennadel würdigen wir hervorragendes Engagement Holmer Bürger für unsere Gemeinschaft.
  • Es bleibt uns eine wichtige Aufgabe, die harmonische Zusammenarbeit aller Holmer Gruppen und Vereine zu unterstützen.
  • Uns ist die Arbeit der kirchlichen Gemeinde in Holm wichtig und wir pflegen den offenen Austausch mit den Pastoren und Seelsorgern unserer Gemeinde.
  • Die Zusammenarbeit mit unserer Partnergemeinde in Rehna ist uns wichtig und soll weiter gepflegt werden.

 

5. Für die Sicherheit in Holm

Lebensqualität in Holm bedeutet auch das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger auf eine sichere Umgebung. Deshalb setzen wir uns für die Sicherheit in Holm besonders ein.

Es ist für uns deshalb von hoher Wichtigkeit, dass die Freiwillige Feuerwehr Holm, getragen vom Einsatz Holmer Bürger für Holmer Bürger, eine moderne, bedarfsgerecht ausgestattete und geschulte Wehr ist. Wir engagieren uns deshalb für eine enge Zusammenarbeit mit der Wehrführung, um jederzeit den notwendigen Sicherheitsstandard unserer Wehr zum Schutz unserer Gemeinde garantieren zu können. Hierzu gehört auch die Anschaffung/Ersatzbeschaffung neuer Feuerwehrfahrzeuge.

Unser Ziel ist es deshalb auch, dass unser Dorfpolizist in Holm stationiert bleibt. Wir sind der Überzeugung, dass die Bürgerinnen und Bürger einen Ansprechpartner vor Ort haben wollen und dass dieser Ansprechpartner vor Ort den Schutz unserer Bürgerinnen und Bürger bürgernah und individuell sichern kann. Der beste Schutz vor Kriminalität ist die Prävention. Diese ist nur durch eine enge Zusammenarbeit aller Beteiligten mit ihrem Wissen über die örtlichen Verhältnisse und Personen zu bewerkstelligen.

Fazit:

Ihre Holmer CDU hat in den letzten Jahren vieles für unser Dorf getan, um eine hohe Lebensqualität zu erreichen. In der nächsten Legislaturperiode wird es darum gehen, das Erreichte zu pflegen und zu bewahren. Mit unserem ehrenamtlichen Engagement (z.B. Tannenbaumabfuhr, Holm räumt auf, …) wollen wir weiterhin mit ganzer Kraft dafür sorgen, dass sich in Holm Jung und Alt, Familien mit Kindern, Alteingesessene und Neubürger, eben alle Bürgerinnen und Bürger wohlfühlen und auch in weiteren fünf Jahren noch sagen können:

HOLM heißt für uns: HEIMAT, ORIENTIERUNG, LEBENSQUALITÄT und MITEINANDER!

Dafür stehen wir: Ihre CDU Holm!